Insektenschutzmittel

Ein Sommer mit viel Regen. Überall Wasserpfützen und dazu schwülwarme Temperaturen. Das sind die besten Bedingungen für die Stechmücken um zu brüten und die Entwicklung zu beschleunigen.

Abends besuchen sie uns dann. Sie summen um unsere Köpfe, und wenn man sich nicht die Bettdecke bis über den Kopf zieht, ist man morgens mit Insektenstichen übersät. Auch der Aufenthalt im Freien, vor allem an Gewässern wird ohne Insektenschutz zu einer echten Herausforderung. An Tagen und Nächten wie diesen sind Insektenabwehrstoffe, auch Repellenzien genannt, sehr hilfreich. Bei Tropenreisen sind sie unverzichtbar, weil die Übertragung von Infektionskrankheiten zu verhindern ist. Allen voran die Malaria.

Was sind Repellentien und wie wirken sie?

Repellent kommt von „repellere“ und bedeutet „zurückstoßen, vertreiben“. Unter Repellentien versteht man Substanzen, die auf die menschliche Haut aufgetragen werden und durch ihren spezifischen Geruch Stechmücken, Fliegen und andere Insekten abhalten sollen.
Die Produkte enthalten diverse, teils sehr gut untersuchte Wirkstoffe.

DEET

(Diethyltoluamid)

  • Anti Brumm® forte Pumpspray enthält 30% DEET. Es ist für Kinder ab drei Jahren, schützt bis zu sechs Stunden vor Stechmücken (heimische Mücken, tropische Mücken und Tigermücken) in allen Regionen, auch in den Tropen.
  • Jungle Formula by Azaron® Xtreme Spray enthält 50% DEET. Es ist für Personen ab 18 Jahre schützt bis zu neun Stunden auch gegen Tigermücken, ist für Reisen in Malariagebieten ideal.

Spray gegen Stechmücken
Spray gegen Stechmücken

DEET kann Kunststoffe angreifen und kann Haut und Schleimhäute reizen. Es sollte bei Kindern unter zwei Jahren nicht angewendet und nicht großflächig aufgetragen werden.

Icaridin

(1 Methylpropyl2-(-2-Hydroxyethyl)piperidin-1-carboxylat)

ist ebenfalls tropentauglich.

  • Autan®family Care enthält 10% Icaridin. Es ist für Kinder ab zwei Jahre, schützt bis zu vier Stunden gegen Mücken. Dieses Produkt enthält keine Farb-, Duft- oder Konservierungsstoffe

Icaridin ist besonders gut hautverträglich. Es wirkt weder semsibilisierend noch irritierend auf die Haut.

P-Menthan-3,8-diol

wird aus dem etherischen Öl einer chinesischen Eukalyptusart gewonnen.

  • Mosquito®Insektenschutz Schaum ist für Säuglinge ab drei Monate geeignet, schützt bis zu fünf Stunden vor allen heimischen Mücken, Grasmilben, Zecken und Bremsen.
  • Soventol®Protect Spray ist ideal für Kinder ab einem Jahr und für Schwangere. Es schützt bis zu sieben Stunden auch gegen Gelbfiebermücken. Außerdem ist es wasserbeständig und schwitzfest.

Gegen Zecken und Grasmilben
Gegen Zecken und Grasmilben

P-Menthan-3,8-diol gilt als gut verträglich.

Es sind noch weitere Produkte auf dem Markt, die meist natürliche Inhaltsstoffe wie etherische Öle oder Zitronen- Extrakte enthalten. Diese natürlichen Produkte schützen meist weniger zuverlässig und deutlich kürzer als die oben beschriebenen synthetischen Repellentien. Etherische Öle können außerdem Allergien begünstigen.

Intensivschutz zur Mückenabwehr
Intensivschutz zur Mückenabwehr

Bei allen Repellentien ist es so, dass der Körpergeruch des Menschen überdeckt wird. In der Folge fällt den Insekten die Ortung schwer, so vermutet man. Außerdem lösen diese Mittel womöglich störende Reize aus.

Störende Reize können allerdings auch bei dem Anwender ausgelöst werden, wenn das Insektenschutzmittel zu nah an Auge, Lippe, Nasenöffnung, Schleimhäute oder verletzte Haut kommt.

Wir können es den Plagegeistern auch ohne diese Insektenschutzmittel etwas erschweren, sich an uns satt zu saugen.

  • Moskitonetze an den Fenstern anbringen oder das Bett damit schützen. Die Maschenweite sollte 1-1,2mm nicht überschreiten.
  • Wenn wir uns im Freien aufhalten, sollten wir helle, engmaschige Kleidung tragen, die nicht zu eng anliegt, an den Öffnungen gut abschließt und möglichst viel Körperfläche bedeckt.

In den Tropen ist das Moskitonetz unentbehrlich. In Deutschland ist die Malaria die meist importierte Tropenkrankheit. Malaria ist lebensbedrohlich! Geben Sie der Malariamücke keine Chance, und informieren Sie sich bei uns vor Reiseantritt über den notwendigen Schutz.