Leitungswasser statt Mineralwasser

Tabletten, Kapseln und Dragees sollten immer mit einem großen Glas Flüssigkeit heruntergespült werden.

Dabei ist zu beachten, dass Mineralwasser oft Magnesium- oder Calciumsalze enthalten. Diese Salze gehen mit vielen bekannten Medikamenten eine unlösliche Verbindung ein. Der Darm kann diese Verbindung nicht aufnehmen und das Medikament wird direkt wieder ausgeschieden.

Medikamente, bei denen das passiert, sind zum Beispiel Antibiotika aus der Gruppe der Tetrazykline, aber auch viele andere.

Damit Ihr Arzneimittel optimal wirkt, machen Sie sich zum Grundsatz, immer Leitungswasser zu Ihren Medikamenten zu trinken. Stellen Sie sich dabei hin, dann rutscht auch alles bis in den Magen.

Share on FacebookGoogle+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.